Jawbone UP

Vorteile auf einen Blick
  • Speichert Ihr Schlaf-, Ess- und Bewegungsverhalten und sendet die Ergebnisse an Ihr Smartphone
  • Analyse der gesammelten Daten durch zugehörige Smartphone App
  • Perfekter Tragekomfort durch biegsames, antiallergenes Material
  • Modernes Design
  • Das Band ist resistent gegen Spritz- und Regenwasser
  • Bis zu 10 Tage Akkulaufzeit zwischen den Ladevorgängen

Jawbone-UP-Fitness-Armband-schwarz

Jawbone Fitness-Armband UP

Jawbone-UP-AppDas Jawbone UP Fitness-Armband wird in drei verschiedenen Größen angeboten und wiegt je nach Größe 19 bis 23 Gramm. Durch die offene Form des Armbandes und den unterschiedlichen Größen lässt es sich sehr gut am Handgelenk tragen.
Das Armband ist in den Farben schwarz, blau und mintgrün erhältlich. Armband und Chip sind fest miteinander verbunden, weshalb sich das Band selbst nicht wechseln lässt. Farbliche Veränderung ist leider nicht möglich. Eine optische Anzeige besitzt das UP ebenfalls nicht!

Bedienen lässt sich das Armband über einen einzigen Knopf. Mit diesem schalten Sie das UP morgens vom Nacht- in den Tagesmodus bzw. umgekehrt. Ein doppelter Knopfdruck aktiviert die Stoppuhrfunktion, ein doppelter Druck mit anschließendem Halten startet den „Power-Schlaf“.

Über ein Display verfügt das UP dabei nicht. Es macht sich einzig und allein über Vibrationen bemerkbar. Und das ist auch der größte Nachteil! Das bedeutet man muss das Armband jedes mal abnehmen und mit dem Stecker am Smartphone verbinden um seine Daten zu analysieren.

Analyse der Nahrung

Eine tolle Funktion der Jawbone UP App ist die Erfassung der Nährwerte. Hierbei steht euch eine umfangreichen Datenbank an Produkten zur Auswahl. Außerdem könnt ihr in der Bildersuche nach der richtigen Nahrung suchen oder einfach nur euer Essen fotografieren. Zusätzlich steht auch noch ein Barcode-Scanner zur Verfügung. Der Scanner erkennt die meisten Produkte und die Kalorien können so einfach erfasst werden.

Schlafanalyse

Das Armband UP analysiert nicht nur die Tages Aktivitäten sondern verfolgt auch kleine Bewegungen während des Schlafes. Es werden dabei die geschlafene Stunden, die Einschlafzeit, leichter und tiefer Schlaf sowie die Aufwachmomente aufgezeichnet. Dadurch lässt sich ein eigenes Schlafprotokoll erstellen.

Das Jawbone UP verfügt über eine Weck-Funktion bei der man zu einer festgelegten Zeit durch sanfte Vibration des Armbandes am Handgelenk leicht geweckt wird. Mit Hilfe des Smart Alarm lässt sich das tägliche aufwachen noch besser optimieren. Ihr könnt ein Zeitfenster definieren in dem ihr geweckt werden wollt und Jawbone UP kann dann anhand der Aktivität erkennen, ob ihr euch in einer Tief- oder Leichtschlafphase befinden. Befindet ihr euch in der leichten Schlafphase werdet ihr sanft geweckt, dadurch beginnt der Tag viel entspannter.

Außerdem gibt es eine Funktion für einen ein kurzes „Power Nap „Nickerchen. Der Zeitraum ist vorgegeben und lässt sich auch individuell verändern, ihr werdet dann standardmäßig zwischen 27 und 45 Minuten nach Aktivierung der Funktion geweckt.

Akku

Die Akkulaufzeit wird mit bis zu 10 Tagen beworben und eine vollständige Ladung dauert etwa 90 Minuten.

Synchronisation

Jawbone Up verfügt nicht über eine automatische kabellose Synchronisation. Das Armband muss bei jeder synchronisation abgenommen werden und mittels Steckverbindung mit dem Smartphone verbunden werden. Das ist leider sehr unpraktisch und umständlich geregelt.

Zusatzapps

Die Jawbone UPlässt sich auch mit anderen Apps verbinden, so lassen sich auch populäre Dienste wie z.B. Withings oder auch Runkeeper integrieren. Kurzer Überblick über unterstützte Apps: Runkeeper, MyFitnessPal, MapMyFitness, IFTTT, Withings, Wello, Notch, Sleepio und Lose It!

Sonstiges

Weitere Informationen sowie Fragen und Antworten findet ihr auf der Jawbone Community-Seite.

Fazit: Jawbone UP

Das Jawbone UP Fitness-Armband überzeugt mit der zuverlässigen Schlaf- als auch Aktivitätsaufzeichnung. Der Wecker mit der sich selbst anpassenden Weckfunktion funktioniert sehr gut und das Armband lässt sich durch die flexible Bauart auch sehr bequem tragen. Die App mit den umfangreichen Features sowie die Möglichkeit die Nahrungsmittelaufnahme aufzuzeichnen ist vorbildlich gelöst.

Nach Auswertung der amazon.de Kundenbewertungen, sind die anfänglichen Eindrücke zwar positiv, aber im Langzeittest fällt das Jawbone Up wohl durch. Die Qualität des Armbandes scheint nach einiger Zeit schnell nachzulassen, häufigste Beanstandung ist der Akku bzw. der Totalausfall des Gerätes.

Jawbone Up Fitness-Armband – Test

Das Jawbone Up Armband verspricht, das Schlaf- und Essverhalten sowie sämtliche gelaufene Schritte oder verbrauchte Kalorien aufzuzeichnen. Auf dem iPhone können Sie die gesammelten Daten einsehen und analysiert werden

Lieferumfang:

  • UP-ARMBAND
  • Ladekabel (3,5 mm zu USB)
  • Kurzanleitung

Jawbone UP ausführlicher Test

Youtube Testvideo von Jawbone UP inklusive ausführlichem App Test.